Geschichte des CoW

Begeistert von der Idee, eine Plattform zum gesellschaftlichen Austausch zwischen hörenden und hörgeschädigten Menschen zu schaffen, fand sich im Januar 2015 bei Enactus ein Projektteam von Studierenden der Universität zu Köln zusammen, um einen ersten „proof of concept“ für die weltweit-einzigartigen Café ohne Worte-Events zu generieren.

Durch erste Events in der Kölner Innenstadt konnte die Marktfähigkeit unseres Konzeptes erfolgreich bewiesen werden: Sowohl von Gastronomen, gehörlosen Kellner*innen, aber auch den hörenden und hörgeschädigten Gästen erhielten wir ausnahmslos positives Feedback. Als außergewöhnliche Eventagentur ermöglichen wir nun mithilfe unserer gehörlosen Kellner*innen und einem inklusiven Programm, das auch hörenden Menschen einen Einblick in die Welt der Gebärdensprache bietet, einen Austausch zwischen hörgeschädigten und hörenden Menschen.